Logo

Archiv

[1984] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017] [2018]
[Januar] [Februar] [März] [April] [Mai] [Juni] [Juli] [August] [September] [Oktober] [November] [Dezember]

Archiv - Oktober 1999

Hammer, aktiv, Westzeit präsentieren: Napalm Death & Konkhra (support: God's Secret Army)

1. Oktober 1999
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Das Presse-Info der Legende Napalm Death lehrt uns, welche Unannehmlichkeiten ein "Napalm-Tod" mit sich bringt. Aber zum Glück handelt es auch von dem, was "Napalm Death" mit sich bringt. Ein musikalisches Inferno nämlich. Die Extremmusiker, die seit Mitte der Achtziger Jahre ihren unerbittlichen Grindcore weltweit verbreiten, sind weit über die eigentliche Szene ein Begriff. Mit auf Tour sind die dänischen Metaller "Konkhra". Dreckigster, stark rock-beeinflußter Slow Metal mit infernalischen Gitarrensoli, monströsem Gesang und interessanten Tempiverdrehungen machen "Konkhra" zu einem Meilenstein in der heutigen Metalszene. Ebenfalls aus dem Land von Hamlet kommen "God's Secret Army", die nicht unwesentlich zum Phonpegel des Abends beitragen werden.

Fun Till Five - Die Late-Night-Party

2. Oktober 1999
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Ohne Techno bis in den frühen Morgen - für die Einen eine Herausforderung, für die Anderen Labsal im Stress des Alltags. Dichtet Euch selber einen Grund zurecht - Hauptsache Ihr kommt.
Mit DJ Alex

Sonic Seducer präsentiert: Clan Of Xymox, Kirlian Camera, Laudanum

3. Oktober 1999
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Das Zusammenspiel von Elektronik und Gitarre bietet das perfekte Vehikel für die Umsetzung der musikalischen Visionen des "Clan Of Xymox"-Frontmanns Ronny Moorings. Atmosphärisch dichte Arrangements und melancholisch leidenschaftliche Melodien künden von dem Comeback der Niederländer, die damit ihren zwischenzeitlichen Ausflug in Pop- und Dance-Bereiche endgültig zu den Akten legen. Dunkel und kraftvoll wird es auch bei "Kirlian Camera". Seit den frühen 80ern zu den Pionieren alternativer elektronischer Musik gehörend, haben sie seitdem eine Reihe zeitlos schöner Alben veröffentlicht und sich zu einem der Highlights der Darkwave- und Gothicszene entwickelt. Eigens für diese Tour konnte Gianluca Becuzzi ("Limbo"-Mastermind, "Pankow"-Sänger) zur Unterstützung auf der Bühne gewonnen werden. Elegante Traurigkeit mit atmosphärischer Dichte haben sich "Laudanum" auf die Fahnen geschrieben, die ihren melodisch-kraftvollen Dark-Wave gern auch mit Einflüßen aus dem Synthie-Pop anreichern.

Aktionskneipe

6. Oktober 1999
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Der oder die Künstler/in dieses Abends standen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Einzelnes entnehmt Ihr bitte der Wochenpresse.

Geburtstags-Fun Till Five

9. Oktober 1999
21:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Schon wieder ist ein Jahr rum und damit gibt's wieder einen Grund mehr zum Feiern. Zum 15jährigen letztes Jahr hätten wir beinahe anbauen müssen. Hoffen wir dieses Jahr auf Ähnliches. In jedem Falle sind beide Hallen, alle Theken und diverse Fässer geöffnet. Die DJs Silvia & Fabian, Markus sowie Cäsar & Hermann geben sich die Klinke bzw. die Platten in die Hand und das Freibierfiasko vom letzten Jahr wird sich nicht wiederholen: Diesmal gibt's statt eins umsonst einiges billiger. Bier, Coca, Limo und Wasser zum Geburtstagsschnäppchenschlagerpreis von zwei Mark. Wieviel sind das in Euro?

Randy Hansen

10. Oktober 1999
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Hand aufs Herz: Wer hat noch nicht mit dem Tennisschläger in der Hand und dem Geschirrtuch um den Kopf vorm Spiegel gestanden und zu "Hey Joe" die wildeste Bühnenshow hingelegt, nur ohne Bühne halt? Randy Hansen hat da nicht aufgehört, wo Mutter zum Essen gerufen hat. Mit Manni von Bohr (drums) und Udo Walter (bass) zieht der Amerikaner, der Bühnenshow, Outfit und vor allem das Gitarrenspiel des seligen Jimi perfekt drauf hat, eine Wahnsinnsschau ab. Make your experience!

Aktionskneipe

13. Oktober 1999
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Der oder die Künstler/in dieses Abends standen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Wochenpresse.

Station 17

15. Oktober 1999
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

1988 wurde Station 17 als Studioprojekt gegründet, um die musikalischen Ideen von sogenannten geistig Behinderten in gemeinsamer Arbeit mit Musikern der unterschiedlichen Genres zu entwickeln und auszuarbeiten. Dieser Anspruch ist schon lange erfüllt und bei weitem übertroffen worden. Station 17 haben inzwischen ihr drittes Album eingespielt, waren in etlichen Konzerten mitzuerleben, die zum Teil in dem Streifen "Station 17 - Der Film" dokumentiert wurden. Die Musik muß nicht aus Schuldgefühl ertragen werden, die behinderten (?) Musiker erfüllen keine Alibifunktion. Schon das erste Album unter Zusammenarbeit von F.M. Einheit, Holger Czukay und Den Toten Hosen war beachtlich, klang aber mehr improvisierend-floating. Bei der letzten Produktion "Scheibe" schaffen sie ein eher diszipliniertes, schwer groovendes, dancefloorekompatibles Gerüst, das durch Sound- wie Stimmeneinsatz die Grenzen zwischen Pop, technoiden Sounds, Schlager und Jazz aufsprengt. Da sind Versatzstücke aus Werbung und Schlager, aber auch eigene, berührende Wahrheiten. Und immer wieder kann man sich des Gefühls nicht erwehren, es werde einem ein Spiegel vorgehalten - Station Deutschland, was ist schon normal?

Herz beißt Haifisch - Die Coolibri-Single-Party

16. Oktober 1999
21:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Bis 23.00 Uhr inkl. 1 Freisekt.

Ausstellungseröffnung: Malgorzata Klaus - Malerei / Zeichnung / Objekte

17. Oktober 1999
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Das Material Papier, das Hauptthema Ihrer Arbeiten - der Mensch - und die Symbiose zwischen akademischer Ausbildung und der in ihrer neuen Wahlheimat vorgefundenen Freiheit und Leichtigkeit. Dies sind die drei wichtigsten Aspekte der Arbeit der polnischen Künstlerin Malgorzata Klaus, die in Breslau und Düsseldorf studierte. Da wird mit Schichtungen gearbeitet, Gerissenem und neu Zusammengefügtem. Mit Bilderbüchern, die - in die Hand genommen - das Betrachten nicht nur zu einem optischen, sondern auch zu einem haptischen Vergnügen machen. Auseinandersetzung mit verschiedenen Kulturkreisen, dem gemeinsamen europäischen Erbe und dem Menschen als immer wieder neu interpretierbaren Form machen eine Entwicklung notwendig, die die Arbeiten immer wieder interessant sein läßt. Ausstellungsdauer: bis zum 13.11.1999

Visions und VIVA Zwei präsentieren: Readymade (support: Subterfudge)

17. Oktober 1999
21:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Zum wiederholten Male geben die "twentysomethings" von Readymade sich und der KuFa die Ehre. Mit der neuen Maxime eingefahrene Muster zu sprengen und festgelaufene Strukturen zu lockern haben sie ihr Rock-Pop-Spektrum ordentlich erweitert. Nach einem Jahr intensivem Touren sind die Egos der vier Jungs erheblich gestärkt, das heißt, man ist Experimenten gegenüber aufgeschlossener und traut sich selbst mehr zu. Beste Voraussetzungen, die KuFa noch einmal zum Kochen zu bringen.

Aktionskneipe

20. Oktober 1999
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

An diesem und dem folgenden Mittwoch spielen in der Aktionskneipe je zwei Bands und zwar nicht irgendwelche. Es sind die Gewinner des SCHOOL's OUT-Wettbewerbes, die im Rahmen des Niederrheinischen Herbstes" in Kempen und Venlo ermittelt wurden.

Kim Salmon

23. Oktober 1999
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Henry Rollins hat ihn zu "nationalem Kulturgut" erklärt und der Rolling Stone beschrieb ihn mit den Worten "The Stooges meet James Brown". Die Rede ist von einem Mann, der es wagen kann nur mit Stimme und Gitarre bewehrt eine Bühne zu betreten, ohne sich den Vorwurf gefallen lassen zu müssen nur ein weiterer "Unplugged"-Anbieter zu sein. So einfach nämlich ist das nicht. Salmon tritt ohne seine Band "The Surrealists" auf, da er nur so die Bandbreite seines Repertoire, bestehend aus Songs von "Scientists", "Beasts Of Bourbon", seiner letzten Zusammenarbeit mit "Hoodoo Guru" Dave Faulkner, eigenen Sachen und Coverversionen von Andy Williams bis Dr. John, glaubwürdig rüberbringen kann.

Fun Till Five - Die Late-Night-Party

23. Oktober 1999
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Ohne Techno bis in den frühen Morgen - für die Einen eine Herausforderung, für die Anderen Labsal im Stress des Alltags. Dichtet Euch selber einen Grund zurecht - Hauptsache Ihr kommt.
Mit DJs Cäsar & Hermann

Kabarett-Bühne-Krefeld: 3 Gestirn Köln eins: Feierabend!

24. Oktober 1999
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

"Der Traum ist aus, jetzt wird zurück regiert!"
Respektlos und mit beißendem Zynismus haben die Polit-Kabaretter den Regierungswechsel überstanden. Und bei neuer Regierung, neuer S-Klasse und neuer Kleiderordnung schien ein neues Programm der Herren Schmickler (Mitternachtsspitzen), Kämmer und Nitschke unumgänglich.

Aktionskneipe

27. Oktober 1999
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Siehe 20. Oktober

WOM und VIVA ZWEI präsentieren die IV. Popmeisterschaft mit be, Fink, pussybox, uncle ho, blackmail

29. Oktober 1999
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Beatle-esk, mit Old-School-Beats oder Vocoder-verzerrten Stimmen, mal psychedelisch angehaucht und mit Bausteinen aus Soul, HipHop, Rock und Jazz gehen "be" denen auf den Nerv, die ihr Seelenheil in vertrauten Schubladen suchen, in denen man Musik abzulegen gewohnt ist. Noch einen Schritt weiter gehen die Jungs von Pussybox: Zu behaupten, ihre Musik klänge "pussy" und sie "Charismapop" zu nennen, nimmt den Ordnungssüchtigen den Wind aus den Segeln. Man gibt sich mit der Bezeichnung Hardcore-Grunge zufrieden und akzeptiert "Radiohead", "Garbage" oder "Guano Apes" als Einflüsse der jungen Newcomer und gut iss. Ruhiger, besinnlicher und genau so schlecht einzuordnen sind "Fink". Mit Gitarren, die zu ihrem Recht kommen, einer leisen Fanfare und sanfte Tragödien summender Orgeln kümmern sich "Fink" nicht um den Kopf, sondern um das Herz. Niemand schreit hier, es wird erzählt. Einfach. Ohne Dramatik. Ohne Strategie. Ohne Scheiß. Mit der nötigen Menge Wahrheit. In guter Nachbarschaft zu HipHop, Crossover und Metal lärmen Uncle Ho mit Stage-Dive-kompatiblem HipHop-Alarm und sind immer bestrebt, den Sound einer abstürzenden 747 zu imitieren. Mit einer Menge düsterem Pop und Noise wartet Blackmail auf. Mit verzwackten Gitarren und einem ehemaligen TripHop-Sänger wollen sie zur Elite der innovativen deutschen Alternativformationen aufrücken.

Synthie-Festival mit Mesh, Beborn Beton, Psyche und Second Decay

30. Oktober 1999
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Synthie-Pop nennen es die Einen, Elektro-Pop die Anderen und ganz Andere sagen, das alles trifft es gar nicht. Wie auch immer, in der Zeit nach Depeche Mode haben sich einige Bands für die eher elektronische als handgemachte Instrumentenfraktion entschieden und dazu gehören auf jeden Fall "mesh". Die drei Briten bezeichnen ihren Sound als Electro-Pop und haben es geschafft überwiegend elektronische Klänge erstaunlich warm und ausdrucksvoll klingen zu lassen. Clubtaugliche Pop-Ohrwürmer der Spitzenklasse produzieren "beborn beton" aus dem uns allen heimischen Bundesland am laufenden Band. Irgendwo zwischen Dance, Pop, Electro und Groove füllen die Betonköpfe die Dancefloors. Deutlich nicht als Depeche-Mode-Fake wollen "psyche" ihren Cocktail aus exzentrisch-elektronischen Klängen, kunstfertigen, magischen Melodiebögen, Synthie-Beats, Drum'n'Bass und Trip-Hop-Elementen verstanden wissen. Sänger Darrin Huss' Gesangsstil läßt in seiner Kraft und Intensität große Tage von Acts wie Soft Cell oder Marc and the Mambas wiederauferstehen. Zu guter Letzt gibt es "Second Decay", die völlig eigenwillig gegen die Protagonisten des Todes jedweder elektronischer Musik antraten und mit eigenständigen und -artigen Mitteln diesen Kampf weiterführen.

Halloween-Party

31. Oktober 1999
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Auch wir feiern wieder das amerikanischste aller Feste, abgesehen von Thanksgiving. Rein ins Biene-Maja-Kostüm und ab an die Theke. Verkleiden ohne lästiges Helau und Alaaf.
Wer verkleidet kommt, hat ein Getränk frei.