Logo

Archiv

[1984] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017] [2018]
[Januar] [Februar] [März] [April] [Mai] [Juni] [Juli] [August] [September] [Oktober] [November] [Dezember]

Archiv - November 2002

Michelle Shocked

1. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

MICHELLE SHOCKED war immer schon ein wenig unorthodox, um es mal gelinde auszudrücken. Als man sie nach ihrem ersten Album schon als "Woody Guthrie's lange verlorene Tochter" feiern wollte, nahm sie prompt ein Swingalbum auf. Im neuen Programm dagegen beschäftigt sie sich mit Blues, Soul und Gospel, ohne ihre Wurzeln im Folk und Hardcore Punk zu verleugnen. Keine Mischung wäre zu eigenartig, als das Michelle sie nicht probieren würde und gerade live kann das zu ungeahnten Unglaublichkeiten führen.

<a href="http://www.funtill5.de">Fun till 5 - pop die party</a>

2. November 2002
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Während anderswo schon die Bordsteine hochgeklappt werden, geht's in der KuFa erst richtig los. Bei Fun till 5 ist der Name Programm und eine so extensive Party bietet Platz für zwei Happy Hours. Zwischen Mitternacht und 1 Uhr sowie zwischen 3 und 4 Uhr kosten Cocktails und Longdrinks die Hälfte. Die Party gibt's auch virtuell unter www.funtill5.de

Zillo präsentiert: The Levellers

3. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Man lebt und lernt. Die Levellers haben ihren Namen von einer Splittergruppe der Bürgerkriegsgefolgschaft von Oliver Cromwell und dem Stadtteil von Brighton, aus dem sie kommt: The Level. Von Anfang an standen die Musiker für einen farbenfrohen, ungestümen Folkpunk, der mit viel Esprit und Ideenreichtum orchestriert war. Das künstlerische Grundprinzip der Gruppe basiert auf dem Verbindendem, dem Gemeinschaftsgefühl, das Folkmusik vermittelt. Denn THE LEVELLERS haben durchaus ein politisches Bewußtsein und sind engagiert. Und da schliesst sich wohl der Kreis zu Oliver Cromwell und Konsorten.

Bob Geldof

5. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

EINZIGES KONZERT in NRW
Einfach war das Leben von Sir BOB GELDOF nie. Zwischen den Gipfeln des Weltruhms und den Niederungen privater Tragödien pendelte der Live Aid-Initiator und ehemalige Frontman der Boomtown Rats hin und her - keine Frage, GELDOF hat in seinen Songs wirklich etwas zu erzählen, transportiert authentische Emotionen. Fünf Jahre brauchte er, bis er zehn Songs zu seinem neuesten Album "Sex, Age & Death" gebündelt hatte. In ihnen berichtet er von den Schattenseiten des Daseins, ohne jedoch in Selbstmitleid zu verfallen. "I don't mind it all", dieses Motto ist für GELDOF passé, doch seine Lakonie und seinen schwarzer Humor hat er nie verloren.

Aktionskneipe mit Projekt Eulenspiegel und Break Dawn

6. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Bei PROJEKT EULENSPIEGEL ist der Name Programm; da wird sich selbst und dem Publikum der Spiegel vorgehalten und damit das denn auch tatsächlich bei eben dem ankommt, sind die vom Eulensound (der viele Einflüsse aus Reggae, Pop, HipHop undRock kennt) unterlegten Texte zumeist deutsch. BREAK DAWN sorgen mit Rock-, Funk- und Blues-Elementen für Schwung.

Megaherz supp. Leichenwetter

7. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

EINZIGES KONZERT IN NRW
Rundumerneuerung bei MEGAHERZ: Nicht nur, dass gleich zwei neue Bandmitglieder verpflichtet wurden, auch die sonst so beherrschende Elektronik wurde zugunsten eines dynamischen Metal-Sounds eingemottet. Mit seinen explizit politischen deutschen Texten sieht sich Sänger Alexx Wesselsky in der Tradition von Gruppen wie Ton, Steine, Scherben. MEGAHERZ gelingt der Spagat zwischen Härte im Sound und intelligenten deutschen Texten - und das ganz ohne Spandex-Hosen. Auch LEICHENWETTER widmen sich deutschen Texten, allerdings solchen verstorbener deutscher Lyriker. Diese werden in dunklen Gothic-Pop mit elektronisch-poppigen Beats gekleidet.

Iron Savior

8. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die Schwermetaller von Iron Savior wagen bei diesem Konzert ein interessantes Experiment. Die Eintrittskarte gibt es nur im Plattenhandel, weil die der CD beiliegt. Oder die CD liegt der Eintrittskarte bei. Das mag man sehen wie man will. Selbstredend gibt es das Paket auch des Abends an der Kasse.

<a href="http://www.nurock.de">NU ROCK PARTY</a>

8. November 2002
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die NU ROCK PARTY präsentiert die DAT20-Charts.
Was die DAT-Charts sind, sollte ob der großzügigen und regelmäßigen Bestechungsversuche seitens der DJs mit rockigem Material aus betreffender Hitparade schon Allgemeingut sein. Partygängern, die an dieser Stelle eine Wissenslücke eingestehen, sei das Internet als Lückenfüller ans Herz gelegt, www.NUROCK.de. Zu Beginn des Abends werden die Höhepunkte aus der aktuellen Monatsausgabe der DAT20 vorgestellt. Der Rest des Abends wird wie immer mit Rockmusik der modernen Art zu einen phantastischen Cocktail gemixt. Wir erwarten Euch also zu Krefelds wichtigster Rockparty....!!!

radioKuFa

8. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Start in ein neues Medium - denn ab dem 8. November strahlen wir innerhalb des Bürgerfunks unsere eigene Radiosendung aus. In der Zeit von 20 - 21 Uhr könnt Ihr uns auf den Frequenzen der Welle Niederrhein hören. Regelmäßig einmal im Monat wollen wir Euch künftig auch per Rundfunk Veranstaltungstipps und Wissenswertes über den Verein präsentieren. Und ein Preisausschreiben gibt es auch - also nicht verpassen!

80er-Party

9. November 2002
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Vergesst die Coverversionen, die immer häufiger das Radioprogramm zumüllen: Hier gibt's die Originale, von Cindy Lauper bis Madonna, von Depeche Mode bis Alphaville.

<a href="http://www.funtill5.de">Fun till 5 - pop die party</a>

9. November 2002
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

www.funtill5.de

stadtmagazin präsentiert: Massive Töne

10. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Auf den ersten Blick ließen sich die Stuttgarter und ihre Fans für rückgratlose Ja-Sager halten. Beim zweiten Hören jedoch bieten MASSIVE TÖNE einiges an Widerspruch. Kopfnicken ist hier keine Lebenseinstellung, sondern der adäquate Move zum Groove. Und den liefern die MASSIVEN TÖNE nicht zu knapp. Mit 10 Jahren Bühnenerfahrung und drei Alben im Rücken sorgt das Quartett für eine HipHop-Show de luxe. Sag' ja!

stadtmagazin und Zillo präsentieren: Anne Clark (akustisch)

13. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Einziges Konzert in NRW!!!
In den 80ern war es, als Anne Clark mit kühlen, elektronischen Klängen bekannt wurde, die sie mit Texten über Einsamkeit und Verzweiflung kombinierte. Wer hat damals nicht zu ihrem Hit "Sleeper in Metropolis" getanzt? Die Britin, die in ihrem Selbstverständnis eher Dichterin als Sängerin ist, experimentiert seit jeher gerne mit akustischen Instrumenten. So setzt sie auf ihrem brandaktuellen Album Texte von Rainer Maria Rilke in getragene Miniepen um und wird bei ihrem Auftritt in der KuFa von einem grandiosen Ensemble begleitet: Die Gitarre spielt Jeff Aug, Niko Lai sorgt für perkussive Grooves, Jan Michael Engel (Cello) und Murat Parlak (Piano) sorgen für die adäquate Untermalung der poetischen Texte. Um dieses einzigartige Konzert richtig genießen zu können, wird die Halle zum Teil bestuhlt sein.

IG-BCE-Party

15. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Django Asül "Autark"

16. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

"Autark" kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie "vom Ausland unabhängig". Doch was ist das Ausland für Django Asül? Aus seinem türkisch/niederbayrischen Blickwinkel heraus kommt da eigentlich nur Deutschland in Frage. Doch ist Deutschland nach über zehn Jahren Mauerfall ein Land? Wäre eine Einheit mit der Türkei nicht eher gelohnt als die mit der DDR? Diesen und noch mehr Fragen sieht sich Asül ausgesetzt. Die Zeiten werden auch für Django härter. Man darf gespannt sein, ob Django Asül sich von alldem aus der Ruhe bringen lässt oder ob er jetzt erst recht das ist, was er schon immer sein wollte: Autark.

<a href="http://www.funtill5.de">Fun till 5 - pop die party</a>

16. November 2002
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

www.funtill5.de

Ausstellungseröffnung Janetta Napp: "Documents Of Empathy"

17. November 2002
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die Malereien der Künstlerin erzählen von menschlichen Lebensregungen: von Empfindungen, Irritationen, Gefühlen, Träumen, von Erlebnissen, Stimmungen, Gedanken, Beobachtungen. Ihre Skulpturen hingegen erzählen von Dingen im Raum und von deren Ausstrahlungen in ihre Umgebung. Janetta Napps Malereien und Skulpturen sind Zeugnisse Bildender Kunst nach der Wiedergewinnung des Gegenstands, der seit dem Aufbruch der Malerei in die Abstraktion in immer neuer Konzeption zu einem herausfordernden Thema geworden ist. Die Ausstellung ist bis zum 15. Dezember geöffnet.

Intro und Westzeit präsentieren: Poor Rich Ones / Sister Sonny / Lorraine

19. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Norwegischer Abend in der KuFa: Mit einem Dreierpack vom Feinsten wird das musikalische Schaffen aus dem Land der Fjorde abseits von a-ha gewürdigt. Wenn eine Band mit Radiohead, aber auch den Manic Street Preachers und den Tindersticks verglichen wird, zeugt das von musikalischer Vielfältigkeit. Die POOR RICH ONES aus Bergen haben die Musikpresse in ganz Europa durch ihre gelungene Gratwanderung zwischen kraftvollem Rock und melancholischen Momenten zu solchen Begeisterungselogen bewegt. SISTER SONNY hingegen arbeiten in ihren Alternative-Sound geschickt 80er-Synthie-Elemente und große, orchestrale Augenblicke ein. LORRAINE schließlich widmen sich mit voller Hingabe dem Elektro-Pop.

Aktionskneipe mit Estrich Boy and Action Film Survivors

20. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Ihre Mischung aus Punkrock und Emocore platziert die ACTION FILM SURVIVORS irgendwo zwischen Jimmy Eat World und Hey Mercedes. Um da hin zu kommen, brauchte es in diesem Fall knackige Gitarren, ein eingängiger Gesang und rockiges Schlagzeug. Die ESTRICH BOYS hingegen verlegen (sich) auf College Punkrock - Gabba, Gabba, hey!

Harry Rowohlt

21. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Wenn man beim Abspann der "Lindenstraße" genau hinschaut und den Umschlagtext von Milne's "Pu der Bär" aufmerksam studiert hat, kennt man Harry Rowohlt. Übersetzer und Gelegenheits-Schauspieler sind aber nur zwei der vielfältigen Talente des Harry R. In Lesungen wie dieser kommt es neben eigenen Texten zum Vortrag aus u.a. "Die Asche meiner Mutter" (Frank McCourt), "Raufgefallen" (Shel Silverstein) und "Killoyle" (Roger Boylan).

<a href="http://www.electroshock-party.de">EBM Electroshock Party</a>

22. November 2002
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Auch vor der Erfindung des Techno wurde zu elektronischer Musik getanzt. Tracks von solchen Bands wie Front 242 oder Cassandra Complex werden heute wieder die Halle beschallen - Stillstehen ausgeschlossen!

Herz beisst Haifisch - die Coolibri Single Party

23. November 2002
21:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

bis 23.00 Uhr inklusive einem Freisekt.

Matthias Deutschmann "Streng vertraulich"

24. November 2002
20:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Keine drei Wochen nach den Anschlägen des 11. September stellte sich für Deutschmann die Frage, ob er mit seinem neuen Programm über Geheimdienste denn nun wirklich auf die Bühne der Hamburger Kammerspiele klettern sollte. Er tat es und hat wohl daran getan. Eine Abrechnung mit globalen Katastrophen und deutschen Empfindlichkeiten. Brilliante Analysen einer aus den Fugen geratenen Zeit, über deren aberwitzige Verknüpfungen man lauthals lachen kann.

Aktionskneipe mit Leaf und Cocoon

27. November 2002
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Musikalisches COCOON-ing mit Visualisierung: Mit einem selbstgeschriebenen Programm schafft die Bonner Band Bilder zu ihrer Musik, die mittels Videobeamer hinter die Bühne projeziert werden. LEAF weichen mit eingängigen Balladen immer mal wieder von den eingetretenen Crossover- und NuRock-Pfaden ab.

The Kittenblood Girl Festival Deluxe mit Mensen, Boonaraaas!, Twiggy Killers, Lulabelles, Battledykes, Heroines

29. November 2002
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Nochmal Norwegen: MENSEN aus Oslo sind die Headliner eines Festivals, das Girrrl-Power, Garage Rock und einem guten Schuss Punk zu bieten hat. Wer Turbonegro oder Gluecifer mag, wird MENSEN lieben. Die BOONARAAS! sind ein reiner Frauenvierer, der mit einer exaltierten Bühnenshow und jeder Menge 60's-LoFi-Charme noch jede Halle gerockt hat. Etwas weniger 60's-Beigaben, aber ebenfalls Gitarrenriffs, als gäb's kein Morgen bieten die TWIGGY KILLERS. THE LULLABELLES werden zuvor schon mit ihrer wilden Show Beifallsstürme eingefahren haben. THE BATTLEDYKES und die HEROINES runden das Menu ab.

<a href="http://www.funtill5.de">Fun till 5 - pop die party</a>

30. November 2002
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

www.funtill5.de