Logo

Archiv

[1984] [1998] [1999] [2000] [2001] [2002] [2003] [2004] [2005] [2006] [2007] [2008] [2009] [2010] [2011] [2012] [2013] [2014] [2015] [2016] [2017] [2018]

Archiv - Mai 2006

radioKufa auf den freq. 100,6 und 87,7

2. Mai 2006
18:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

AMM + Sonic Seducer präsentieren SPEAR OF DESTINY feat. Theatre of Hate - special guest Gene Loves Jezebel

4. Mai 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Alles spricht vom 80er-Revival. Wir haben die Originale: Ganz ungeachtet der Tatsache, dass die Antworten auf den Refrain von "Do you believe in the Westworld" wohl eindeutiger ausfallen dürften als Ende der 70er-Jahre, man hört den THEATRE- OF- HATE-Klassiker immer wieder gerne. Songschreiber und Sänger Kirk Brandon, der später auch mit SPEAR OF DESTINY Hits wie "Never take me alive", "The Wheel" oder "Rainmaker" schrieb, hat die Dramatik der Songs jener Zeit in unsere Tage gerettet. Parallel zu einer Best-of-CD haben SPEAR OF DESTINY neues Material veröffentlicht. Dem post-punkigen Sound, zwischen Wave und Rock angesiedelt, ist Brandon treu geblieben. Die Band, bei der ex-Simple-Minds-Bassist Derek Forbes den Bass zupft, hat jüngst die Freunde von U2 beim ausverkauften Gig in der Wembley-Arena unterstützt und dabei dem Hauptact arg Konkurrenz gemacht.
Auch mit dem Auftritt von GENE LOVES JEZEBEL werden die Uhren um rund 20 Jahre zurückgedreht. Die Wave-Legende, deren erste Werke auf dem Kult-Label Beggar?s Banquet veröffentlicht wurden und Top-Positionen in den Indie-Charts erklommen, wurde Mitte der 80er mit Bands wie Siouxsie and the Banshees in einem Atemzug genannt.

stadtmagazin und partyfaces präsentieren Juicy Playground mit PUSSIES LOVES HOUSE

5. Mai 2006
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Am Freitag, dem 05. Mai, präsentieren Adam Dees und Markus Jansen auf ihrem Juicy Playground die diesjährige "Pussies Loves House" ? Tour. Getourt wird von März bis Mai durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und Italien. Mit dabei sind die meistgebuchtesten weiblichen DJs aus Deutschland und Österreich: MISS THUNDERPUSSY (Deutschland) und DJane Housefrau (Österreich). Miss Thunderpussy entdeckte schon früh ihre Liebe zur elektronisch-progressiven House-Musik und ist dieser Liebe seit den frühen 90ern treu geblieben. Sie feierte europaweit Erfolge und machte sogar regelmäßig im ibizenkischen Club El Divino halt. Ihre Sets bestechen durch innovative treibende progressive Vibes. Von sich selbst sagt sie, dass sie ein absoluter Musikfetischist sei. DJANE HOUSEFRAU ist gelernte Musicaldarstellerin, hat Singen, Tanzen und Schauspiel studiert, als Model gejobbt und nebenbei auf Großveranstaltungen getanzt. Irgendwann stellte sich raus, dass sie nicht nur selbst tanzen, sondern die Leute zum Tanzen bringen will. So hängte sie wild entschlossen kurzerhand ihren Job an den Nagel, kaufte Mischpult und Plattenspieler und legte bereits einen Monat später in Zürich vor 1.000 Leuten zusammen mit DJ Energie auf. Ihre Sets sind sehr vielfältig und individuell. Angefangen von Tech- über Progressive, Deep- und Pumpin?- bis hin zu Disco- & Latin-House, nahezu jeder Musikstil findet Platz in ihrer Performance. Die Resident DJane des berüchtigten VIVAI Clubs in St. Moritz arbeitet mit dem Publikum und freut sich den Abschluss der erfolgreichen Tour in der Kulturfabrik zu feiern.

ULTIMA RATIO FESTIVAL 2006: Ensiferum (FIN) Ancient Rites (BE) Menhir XIV Dark Centuries Riger Aaskereia Odroerir Equilibrium Black Messiah Thrudvangar Steelpreacher Stormwarrior Minjar Varg

6. Mai 2006
12:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Zentraler Gedanke dieses Festivals ist, das Zusammenwachsen der Hard'n?Heavy-Kultur in NRW zu fördern. Es wird einen bunten Querschnitt durch die Heavy-Metal-Szene bieten. Die zweite Ausgabe des Festivals wird zwar erneut einen Schwerpunkt auf die Viking- und Pagan-Szene legen, dennoch werden auch Bands aus anderen Genres dabei sein. Dazu kommen ein paar prima Gimmicks wie eine Wikinger-Stripperin und 150 Liter Freimet.
Veranstalter: Ruhrmetal.com Online Magazin

Aktionskneipe Derby & Realleather

10. Mai 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

DERBY, diese Pendler zwischen Emo und Alternative, legen Wert auf druckvolles Offensivspiel. Einige Songs schafften es schon auf die Playlist von Hochschulradio Düsseldorf. Im Oktober 2005 konnte zudem ein 2. Platz beim traditionellen Newcomer-Wettbewerb im Rahmen des 3-Tage-Rennens im Düsseldorfer Zakk erspielt werden. Die Deckung völlig aufgelöst haben REALLEATHER aus Grefrath. Mit Punk und Hardcore stürmen sie ganz nach vorne an den Bühnenrand.

2 Jahre rockbar - die Geburtstagsparty

12. Mai 2006
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die Rockbar wird heute 2 Jahre alt. Sean Paul, Madonna oder Fifty Cent werden wohl heute keine Kerzen auspusten kommen, aber wir zücken das Feuerzeug und zünden zwei Kerzen an. Lasst uns feiern! Die Rockbar gibt einen aus: Alle Getränke einen Euro billiger.

80er Party

13. Mai 2006
21:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Konzertagentur Berthold Seliger präs. Musikexpress, WOM, taz ? die Tageszeitung präsentieren CALEXICO Iron & Wine Special Guest: Salvador Duran

15. Mai 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Joey Burns, neben John Convertino Mastermind von CALEXICO, hat mal gesagt, dass man in Tucson, Arizona, wo die Musiker zuhause sind, keine Drogen brauche, um high zu sein. Das Bewusstseinserweiternde liege dort sozusagen in der Luft. Beneidenswerte Gegend. Mit ihrem brandneuen Album schaut die Band nun in unseren so ganz unsinnlichen Gefilden vorbei. Nach dem ausgiebigst belobten "Feast Of Wire", das CALEXICO Chartserfolge in 14 europäischen Ländern eingetragen hat, haben die Workaholics Songs mit Nancy Sinatra und Laura Cantrell aufgenommen, haben als Band einen Gastauftritt in Michael Manns Film "Collateral" (mit Tom Cruise) hingelegt und beim Sundance Festival aufgespielt. Mit "Garden Ruin" haben sich CALEXICO wieder einmal neu erfunden. Die Mariachi-Trompeten wurden ebenso wie der Dreivierteltakt und die schrägen Instrumentals ausrangiert. Stattdessen präsentieren Burns, Convertino und Mitstreiter ein griffiges Album mit rollendem Rock und Big-Sound-Pop. Nicht mit Pauken und Trompeten, sondern mit meisterhaftem Songwriting hat die ehemalige Rhythmustruppe von Giant Sand eine großartige Platte aus der Hüfte geschossen - mit einem Stilmix, den so nur CALEXICO hinkriegen. Gewagt und doch gewonnen.
Die stillen Songs von Samuel Beam, dem völlig zugewachsenen Musiklehrer aus Florida, der als IRON & WINE in der amerikanischen Musikszene herumgeistert, fanden CALEXICO so gut, dass sie ein Mini-Album mit ihm aufgenommen haben. Vom guten Geschmack der Herren Burns, Convertino und Co. kann man sich heute überzeugen.

FLASHBACK - Alternative Cult Classics

19. Mai 2006
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die gute alte Zeit ist wieder da! Die KuFa-DJs Major Tom und Se7en packen Klassiker aus und präsentieren die volle Breitseite an Rock und Pop aus den letzten Jahrzehnten. Verboten sind peinliche Boygroups, Techno und die verschmähten Eurodance-Charts - es gibt GUTE Musik: Red Hot Chili Peppers, The Pixies, Fury in the Slaugtherhouse, U2, Jamiroquai, The Smashing Pumpkins, Depeche Mode, The Doors und und und . . . Für alle, die was von guter Musik verstehen.

Depeche Mode vs. Electroshock Party

20. Mai 2006
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Am 20.05.06 findet im Rahmen der DM vs. Electroshock-Party eine Warm-Up Party zum Amphi-Festival 2006 statt. Es wird u.a. eine Verolosung von Tickets zum Festival geben.

Bilder anzeigen

KETTCAR - supp.: Pale mit anschl. Aftershowparty

24. Mai 2006
19:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die beliebtesten Emo-Rock-Bestseller aus deutschen Landen Teil 2: Nach dem furiosen Tomte-Gig im April nun die nicht minder angesagten und rauf und runter belobigten KETTCAR. Statt Diskurs-Pop der Marke Tocotronic oder Blumfeld haben diese Absolventen der viel zitierten Hamburger Schule mit Befindlichkeits-Hymnen der superkorrekten Art und mit Mut zur großen Geste ihre Prüfungen bestanden. "Das ist vielleicht nicht elegant und cool", wie Ober-Fan Thees Uhlmann von Tomte sagt, "aber wenn man da hingeht, wohin die Songs von KETTCAR gehen, sind Eleganz und Coolness eh unglaublich weit weg." Den Hamburgern, die früher bei den Oberstufen-Punks von But Alive musizierten, geht es denn auch nicht um die Pose, sondern um Ehrlichkeit und Nachdrücklichkeit. Die Seele der Songs bilden Reizüberflutungsrefrains, auf die immer zielstrebig zugesteuert wird, mal punkig lärmend, mal sich balladenhaft anschleichend. In ihren Texten zeichnen KETTCAR einfallsreiche, aber einprägsame Bilder, um die sie manch ein Regisseur beneiden muss. "Diese Band ist mein Zuhause", schrieb ihnen ein Fan ins Gästebuch. Ein großes Kompliment, aber verstehen kann man`s. KETTCAR taugen glatt zum Mehrfamilienhaus.
Und weil?s so schön war im Vorprogramm von Tomte, haben wir PALE doch gleich noch mal als Support verpflichtet. Für alle, die nicht dabei waren, sei es noch mal verraten. PALE machen wunderschönen Gitarren-Pop ? hochmelodisch und mit hymnischen Chören: Wie es uns gefällt!

ROCKOKO - CLUB die INDIEROCK-PARTY IN DER KUFA

24. Mai 2006
23:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Unter www.rockoko-club.de gibt es ab dem 2. Mai Infos über die fette Verlosung im Rockoko-Club.

70er Party

27. Mai 2006
22:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

radioKufa auf den freq. 100,6 und 87,7

29. Mai 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

VHS-Theatergruppe: "Frauenfreudenfest"

31. Mai 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Die Frauen haben es satt, von den Theaterbühnen herab in ein schlechtes Licht gestellt, öffentlich geschmäht und verachtet zu werden. O Zeus! Sie beschließen daher, so manches im Staate zu ändern. Als Männer verkleidet schleichen sie sich zur Volksversammlung. Dort gelingt es ihnen tatsächlich, die Männer davon zu überzeugen, dass es das Beste sei, die Regierung den Frauen zu übergeben. Der VHS-Theaterkurs unter der Leitung von Silvia Westenfelder hat sich - frei nach Aristophanes - das FRAUENFREUDENFEST als Grundlage vorgenommen.