Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Sebastian Sturm

„Get Up & Get Going“ SEBASTIAN STURM & EXILE AIRLINE mit anschl. Reggae Night - Konzertbesucher frei

25. November 2011
19:30
44f6a516edbbbe36c2c7f59294172b0a thumb

Tradition ist für SEBASTIAN STURM wichtig. So spielt er seine Songs während der Studioaufnahmen vollständig akustisch ein. Zwar ist dies ein äußerst umständliches Unterfangen, doch der Kampf gegen die ‚kalte’ Digitaltechnik ist für den Aachener eine Herzensangelegenheit. Eine Musikphilosophie, deren Wärme man in den Songs spürt. Seine Version des Off-Beats der siebziger Jahre stieß sofort auf große Zustimmung. Konträr zu dem entspannten Tempo seines Rootssounds und der sich auf dem Höhepunkt befindlichen Dancehall-Szene, entwickelte sich SEBASTIAN STURM zum Senkrechtstarter in der Welt der karibischen Klänge. Riddim, das auflagenstärkste Reggae-Magazin Europas, wählte ihn 2007 und 2008 zum wichtigsten Newcomer. Mit seiner neuen Band EXILE AIRLINE wird er nun die Songs seines neuen Albums „Get Up & Get Going“ vorstellen, das Mitte Oktober erscheinen soll. Ein Album, das dem gewohnten „Sturm-Sound“ nicht untreu wird, aber durchaus neue Einflüsse aufweist. Ohne Reggae-Klischees zu reproduzieren, vermitteln SEBASTIAN STURM & EXILE AIRLINE ein klassisches Gefühl vergangener Tage.

Bilder anzeigen

„Get Up & Get Going“ SEBASTIAN STURM & EXILE AIRLINE mit anschl. Reggae Night - Konzertbesucher frei

25. November 2011
19:30
Fe179b11640d68b28783c2e0d7246ca5 thumb

Tradition ist für SEBASTIAN STURM wichtig. So spielt er seine Songs während der Studioaufnahmen vollständig akustisch ein. Zwar ist dies ein äußerst umständliches Unterfangen, doch der Kampf gegen die ‚kalte’ Digitaltechnik ist für den Aachener eine Herzensangelegenheit. Eine Musikphilosophie, deren Wärme man in den Songs spürt. Seine Version des Off-Beats der siebziger Jahre stieß sofort auf große Zustimmung. Konträr zu dem entspannten Tempo seines Rootssounds und der sich auf dem Höhepunkt befindlichen Dancehall-Szene, entwickelte sich SEBASTIAN STURM zum Senkrechtstarter in der Welt der karibischen Klänge. Riddim, das auflagenstärkste Reggae-Magazin Europas, wählte ihn 2007 und 2008 zum wichtigsten Newcomer. Mit seiner neuen Band EXILE AIRLINE wird er nun die Songs seines neuen Albums „Get Up & Get Going“ vorstellen, das Mitte Oktober erscheinen soll. Ein Album, das dem gewohnten „Sturm-Sound“ nicht untreu wird, aber durchaus neue Einflüsse aufweist. Ohne Reggae-Klischees zu reproduzieren, vermitteln SEBASTIAN STURM & EXILE AIRLINE ein klassisches Gefühl vergangener Tage.

Bilder anzeigen