Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Fetsum

Einziges Konzert in NRW "Darum leben wir" Tour 2010 CASSANDRA STEEN - supp. Fetsum anschl. Soul Kitchen (Funk & Soul, Old School Hip Hop & Charts)

5. März 2010
20:30
5cf699453a9d4d1e857262ac19db33cf thumb
newyorker co2 piranha Prinz

Am 5. März freut sich die KuFa auf Cassandra Steen, die sich auf ihrem neuen Solo-Album „Darum leben wir“ als nachdenkliche und melancholische Künstlerin präsentiert. Doch statt in Moll-Tönen zu schwelgen, wählt die Stuttgarterin einen produktiveren Weg. Sie erzählt von der ungebrochenen Hoffnung auf bessere Zeiten.

Die Songs des Albums beweisen, dass hiesiger Soul mindestens ebenso innovativ, frisch und ungewöhnlich klingen kann wie amerikanischer. Hier gibt es keine Experimente, keinen Zwang zum Anderssein, keine Selbstverwirklichung um jeden Preis. Während prototypische Solo-Alben gern eine möglichst breite stilistische Palette auffahren, um damit nahezu verzweifelt eine Vielseitigkeit zu demonstrieren, die am Ende in Beliebigkeit resultiert, setzt Cassandra Steen auch solo auf bekannte Stärken und ein harmonisches Gesamtbild. Das Resultat ist Mood-Music im besten Sinne des Begriffs: Musik fürs Gemüt.
Live wird sie vom Singer-Songwriter Fetsum aus Eritrea unterstützt, der aus Einflüssen wie Soul, Rhythm and Blues, Jazz und Reggae eine eigene Essenz filtert, einen eigenen Klang kreiert.

Die Tournee findet als Kooperation mit Cool e.V., Verein zur Verminderung von Kohlendioxid in der Atmosphäre, statt. 30 Cent werden auf den Ticketpreis geschlagen. Sie kommen einem Aufforstungsprogramm des Regenwaldes von Panama zugute.

Bilder anzeigen

Einziges Konzert in NRW "Darum leben wir" Tour 2010 CASSANDRA STEEN - supp. Fetsum anschl. Soul Kitchen (Funk & Soul, Old School Hip Hop & Charts)

5. März 2010
20:30
A71fcb85518da04e5d5728accd94d991 thumb
newyorker co2 piranha Prinz

Am 5. März freut sich die KuFa auf Cassandra Steen, die sich auf ihrem neuen Solo-Album „Darum leben wir“ als nachdenkliche und melancholische Künstlerin präsentiert. Doch statt in Moll-Tönen zu schwelgen, wählt die Stuttgarterin einen produktiveren Weg. Sie erzählt von der ungebrochenen Hoffnung auf bessere Zeiten.

Die Songs des Albums beweisen, dass hiesiger Soul mindestens ebenso innovativ, frisch und ungewöhnlich klingen kann wie amerikanischer. Hier gibt es keine Experimente, keinen Zwang zum Anderssein, keine Selbstverwirklichung um jeden Preis. Während prototypische Solo-Alben gern eine möglichst breite stilistische Palette auffahren, um damit nahezu verzweifelt eine Vielseitigkeit zu demonstrieren, die am Ende in Beliebigkeit resultiert, setzt Cassandra Steen auch solo auf bekannte Stärken und ein harmonisches Gesamtbild. Das Resultat ist Mood-Music im besten Sinne des Begriffs: Musik fürs Gemüt.
Live wird sie vom Singer-Songwriter Fetsum aus Eritrea unterstützt, der aus Einflüssen wie Soul, Rhythm and Blues, Jazz und Reggae eine eigene Essenz filtert, einen eigenen Klang kreiert.

Die Tournee findet als Kooperation mit Cool e.V., Verein zur Verminderung von Kohlendioxid in der Atmosphäre, statt. 30 Cent werden auf den Ticketpreis geschlagen. Sie kommen einem Aufforstungsprogramm des Regenwaldes von Panama zugute.

Bilder anzeigen