Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Section 25

Sonic Seducer, Intro, 1Live und coolibri präsentieren Einziges Konzert in Deutschland! SECTION 25 & PETER HOOK (New Order, Joy Division) playing a selection of Joy Division, New Order & Section 25 songs

9. November 2008
20:00
2262dff2e0c271a87e4fc70032373277 thumb

80er-Jahre-Parties sind nach wie vor besonders beliebt. Dass das Musikjahrzehnt allerdings wesentlich komplexer war als das, was in den Clubs aus den Boxen schallt, wird meist übersehen. Zu Beginn dieser Dekade, als die Punk-Revolution ihr Pulver so langsam verschossen hatte, etablierten sich weitere neue Trends. Ihre Wurzeln lassen heute noch so manche musikalische Pflänzchen blühen. Positive Punk und New Wave waren Spielarten, ohne die heutige Electropop-Formationen nicht zu denken sind. Auch die Musik erfolgreicher Bands wie Bloc Party oder Editors weist deutliche Bezüge zum Sound jener Tage auf.
Mit Section 25 hat sich eine der einflussreichsten Band der ersten Stunde für vier Konzerte in vier Ländern reformiert. Das einzige Gastspiel in Deutschland findet in der KuFa statt. Das alleine ist schon ein echtes Highlight. Zu einer veritablen Sensation wird der Abend aber durch die Mitwirkung des legendären Bassisten Peter Hook, der bei Joy Division und New Order die Saiten zupfte.
Gemeinsam werden sich Section 25 und Peter Hook ihre Erfolgssongs vorknöpfen - Songs, die für viele zum Soundtrack dieses Jahrzehnts geworden sind. Vom Section-25-Hit „Looking from a Hilltop“, der die Band über die einschlägigen Fankreise hinaus bekannt gemacht hat, bis zu Joy-Division- und New-Order-Klassikern wie „Love will tear us apart“ und „Blue Monday“ werden die Engländer Erinnerungen an eine Zeit wach werden lassen, der sich jüngst auch Anton Corbijns Film „Control“ angenommen hat.
Im Anschluss an das Konzert lädt Peter Hook zu einem DJ-Set.

Bilder anzeigen

Sonic Seducer, Intro, 1Live und coolibri präsentieren Einziges Konzert in Deutschland! SECTION 25 & PETER HOOK (New Order, Joy Division) playing a selection of Joy Division, New Order & Section 25 songs

9. November 2008
20:00
2262dff2e0c271a87e4fc70032373277 thumb

80er-Jahre-Parties sind nach wie vor besonders beliebt. Dass das Musikjahrzehnt allerdings wesentlich komplexer war als das, was in den Clubs aus den Boxen schallt, wird meist übersehen. Zu Beginn dieser Dekade, als die Punk-Revolution ihr Pulver so langsam verschossen hatte, etablierten sich weitere neue Trends. Ihre Wurzeln lassen heute noch so manche musikalische Pflänzchen blühen. Positive Punk und New Wave waren Spielarten, ohne die heutige Electropop-Formationen nicht zu denken sind. Auch die Musik erfolgreicher Bands wie Bloc Party oder Editors weist deutliche Bezüge zum Sound jener Tage auf.
Mit Section 25 hat sich eine der einflussreichsten Band der ersten Stunde für vier Konzerte in vier Ländern reformiert. Das einzige Gastspiel in Deutschland findet in der KuFa statt. Das alleine ist schon ein echtes Highlight. Zu einer veritablen Sensation wird der Abend aber durch die Mitwirkung des legendären Bassisten Peter Hook, der bei Joy Division und New Order die Saiten zupfte.
Gemeinsam werden sich Section 25 und Peter Hook ihre Erfolgssongs vorknöpfen - Songs, die für viele zum Soundtrack dieses Jahrzehnts geworden sind. Vom Section-25-Hit „Looking from a Hilltop“, der die Band über die einschlägigen Fankreise hinaus bekannt gemacht hat, bis zu Joy-Division- und New-Order-Klassikern wie „Love will tear us apart“ und „Blue Monday“ werden die Engländer Erinnerungen an eine Zeit wach werden lassen, der sich jüngst auch Anton Corbijns Film „Control“ angenommen hat.
Im Anschluss an das Konzert lädt Peter Hook zu einem DJ-Set.

Bilder anzeigen