Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Miss Platnum

1LIVE Das erste Mal 2007 CLUESO Miss Platnum, Polarkreis 18, Panda, Fotos, Kilians, Boundzound

25. April 2007
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Veranstalter: 1Live

Bilder anzeigen

1LIVE Das erste Mal 2007 CLUESO Miss Platnum, Polarkreis 18, Panda, Fotos, Kilians, Boundzound

25. April 2007
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Veranstalter: 1Live

Bilder anzeigen

Miss Platnum - support Sway Clarke II

"Glück & Benzin"-Tour

9. Mai 2014
20:00
6cfd0ba023f9f3469030d75a2bbea1bf thumb
intro putpat Funkhaus Europa
Veranstalter: Rhein-Konzerte

Schmerz, Trauer, Wut und die schwarze Galle der Melancholie. Lebenslust, Freude und balkanische Feierlaune. Schmeißt die Gläser an die Wand, Miss Platnum ist zurück. Was als Projekt und Kunstfigur begann, entwickelt sich nun zu einer echten, reifen und erwachsenen Künstlerin, die nicht nur genau weiß, wie man eine Stimme einzusetzen hat, sondern auch wie man etwas sagt, wenn man etwas sagen will.
Miss Platnum hat getüftelt und experimentiert. Sie will mehr von sich preisgeben, mehr erzählen. Die Welt soll erfahren, dass sie mehr ist als eine gut gelaunte Entertainerin. Ihr neuer Sound vergisst zwar nicht den balkanischen Einfluss, klingt aber härter, dunkler, dicker und urbaner als die vorangegangenen Produktionen. Miss Platnum ist auf ihrem neuen Album freier geworden. Die Songs auf „Glück und Benzin“ strotzen vor Selbstbewusstsein. Wie heißt es doch so treffend in ihrem neuen Song „99 Probleme“: „Der Mercedes verkauft, hab ihn nie gebraucht, zieh die alten Nikes an, seh auch damit sehr gut aus.“ Genau! Miss Platnum ist tot, es lebe Miss Platnum.

Bereits im Februar konnte Sway Clarke II als Support von Haim das deutsche Publikum in größtenteils ausverkauften Sälen begeistern. Geboren und aufgewachsen in Toronto, galt Sways Interesse schon früh der Hip Hop-Kultur und dem Soul, aber auch der englischen Gitarrenmusik und dem Songwriting der 90er-Jahre. Diese unterschiedlichen Einflüsse haben den beeindruckenden und kosmopolitischen Sound des Wahlberliners geprägt. Fans loben Sway mit dem Vergleich „Frank Ocean meets Lorde“.

Hier gibt es TICKETS

Bilder anzeigen