Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - the sweet

THE SWEET anschl. 70er Party

10. März 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Diese Herren packten soviel Entertainment und gute Laune in ihre Drei-Minuten-Songs wie die Bands der so genannten progressiven Musik der frühen 70er auf ein Doppelalbum. Und während Yes und Genesis an bombastischen Soundmonumenten werkelten, bescherten THE SWEET der Welt einen Hit nach dem anderen: "Coco", "Poppa Joe", "Little Willy", "Wig Wam Bam", "Blockbuster", "Teenage Rampage", "Hell Raiser", "Fox on the Run" ? die ganze Hitbandbreite abdeckend von soft bis hart. Das englische Quartett wurde sozusagen zum Lipgloss des GlamRock, jener Musik, die sich nicht nur gut anhörte, sondern auch gut aussah. Genauso viel Wert wie auf das ranschmeißerische Potential der Songs legte man nämlich aufs Outfit. Bevor man in die Saiten griff, wurde der Ondulierstab eingestöpselt. Außerdem galt die Devise, je höher der Plateaustiefel und je Kanarienvogel-mäßiger das Outfit desto besser.
Nach der Veröffentlichung eines opulenten Best-of-Werks im letzten Jahr kommen THE SWEET nun auf Tour, um noch einmal in die unbeschwerte Glitter- und Glam-Welt jener Zeit zu entführen.

The Original (UK) SWEET FANNY ADAMS revisited Tour 2007 THE SWEET

8. Mai 2007
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

"Dieser Masturbations-Rock erfüllte für pubertierende Fans offenkundig ein Bedürfnis nach problemloser Selbstentäußerung, das so alt ist wie die Rockmusik selbst." Was das eher ehr- als denkwürdige Rocklexikon über THE SWEET nicht sagt ist, dass die Songs der Engländer auch an der Schwelle zur geriatrischen Lebensphase weiterhin bestens funktionieren. "Die Meisterwerke puren musikalischen Plunders" lassen die einstigen Teenies noch heute durchaus in Verzückung geraten ? auch wenn aus dem Gekreisch ein Geräusper geworden ist. Wir sehen uns ? wie vor anderthalb Jahren, als über 700 Leute in der großen Halle abgefeiert haben.

Bilder anzeigen

THE SWEET und MUD II

2. April 2011
19:30
1fa33e11a33d77eb2efdfb6dc7537509 thumb

Diese Herren packten soviel Entertainment und gute Laune in ihre Drei-Minuten-Songs wie die Bands der progressiven Musik der frühen 70er auf ein Doppelalbum. Und während Yes und Genesis an bombastischen Soundmonumenten werkelten, bescherten THE SWEET der Welt einen Hit nach dem anderen, die ganze Bandbreite abdeckend von soft bis hart. Das englische Quartett wurde sozusagen zum Lipgloss des GlamRock, jener Musik, die sich nicht nur gut anhörte, sondern auch gut aussah. Die Hits funktionieren auch an der Schwelle zur geriatrischen Lebensphase noch bestens und lassen die einstigen Teenies in Verzückung geraten, auch wenn aus dem Gekreisch ein Geräusper geworden ist.
Rock- und Stomp-Nummern wie „Tigerfeet“, „Dynamite“, „The Cat Crept in“ oder das Buddy-Holly-Cover „Oh Boy“ – MUD, die nach dem Tod ihres Chefs als MUD II durch die Lande touren, hatten von 1973 bis 1976 elf Titel in den britischen Top Ten.

Bilder anzeigen

THE SWEET: „NYC World“-Tour 2013 -supp. Acoustic Revolution

Einziges Clubkonzert in NRW

14. März 2013
19:00
D18f3f35b187b554cae7ee9e33137e09 thumb
Veranstalter: Kulturfabrik Krefeld

Eine der legendärsten, einflussreichsten und beständigsten Bands in der Geschichte der Rockmusik, THE SWEET, veröffentlichten 2012 das Studioalbum „New York Connection“ – das erste seit „Sweetlife“. Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen der Band 34 Nummer-Eins-Kracher rund um den Globus. Mit ihren Hits, der neuen Platte sowie einigen Songs, die man von THE SWEET eher selten hört, kommen Andy Scott, Pete Lincoln, Tony o’Hora und Bruce Bisland nun nach Deutschland. Um den Fans möglichst nahe zu sein und längere Konzerte als üblich zu spielen, hat sich die Band, „ohne die es Kiss nie gegeben hätte“ (Gene Simmons), für eine exklusive Clubtour entschieden.

Mp3 download M4a download Ogg download Itunes logo

Bilder anzeigen

THE SWEET anschl. 70er Party

10. März 2006
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Diese Herren packten soviel Entertainment und gute Laune in ihre Drei-Minuten-Songs wie die Bands der so genannten progressiven Musik der frühen 70er auf ein Doppelalbum. Und während Yes und Genesis an bombastischen Soundmonumenten werkelten, bescherten THE SWEET der Welt einen Hit nach dem anderen: "Coco", "Poppa Joe", "Little Willy", "Wig Wam Bam", "Blockbuster", "Teenage Rampage", "Hell Raiser", "Fox on the Run" ? die ganze Hitbandbreite abdeckend von soft bis hart. Das englische Quartett wurde sozusagen zum Lipgloss des GlamRock, jener Musik, die sich nicht nur gut anhörte, sondern auch gut aussah. Genauso viel Wert wie auf das ranschmeißerische Potential der Songs legte man nämlich aufs Outfit. Bevor man in die Saiten griff, wurde der Ondulierstab eingestöpselt. Außerdem galt die Devise, je höher der Plateaustiefel und je Kanarienvogel-mäßiger das Outfit desto besser.
Nach der Veröffentlichung eines opulenten Best-of-Werks im letzten Jahr kommen THE SWEET nun auf Tour, um noch einmal in die unbeschwerte Glitter- und Glam-Welt jener Zeit zu entführen.

The Original (UK) SWEET FANNY ADAMS revisited Tour 2007 THE SWEET

8. Mai 2007
20:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

"Dieser Masturbations-Rock erfüllte für pubertierende Fans offenkundig ein Bedürfnis nach problemloser Selbstentäußerung, das so alt ist wie die Rockmusik selbst." Was das eher ehr- als denkwürdige Rocklexikon über THE SWEET nicht sagt ist, dass die Songs der Engländer auch an der Schwelle zur geriatrischen Lebensphase weiterhin bestens funktionieren. "Die Meisterwerke puren musikalischen Plunders" lassen die einstigen Teenies noch heute durchaus in Verzückung geraten ? auch wenn aus dem Gekreisch ein Geräusper geworden ist. Wir sehen uns ? wie vor anderthalb Jahren, als über 700 Leute in der großen Halle abgefeiert haben.

Bilder anzeigen

THE SWEET und MUD II

2. April 2011
19:30
1fa33e11a33d77eb2efdfb6dc7537509 thumb

Diese Herren packten soviel Entertainment und gute Laune in ihre Drei-Minuten-Songs wie die Bands der progressiven Musik der frühen 70er auf ein Doppelalbum. Und während Yes und Genesis an bombastischen Soundmonumenten werkelten, bescherten THE SWEET der Welt einen Hit nach dem anderen, die ganze Bandbreite abdeckend von soft bis hart. Das englische Quartett wurde sozusagen zum Lipgloss des GlamRock, jener Musik, die sich nicht nur gut anhörte, sondern auch gut aussah. Die Hits funktionieren auch an der Schwelle zur geriatrischen Lebensphase noch bestens und lassen die einstigen Teenies in Verzückung geraten, auch wenn aus dem Gekreisch ein Geräusper geworden ist.
Rock- und Stomp-Nummern wie „Tigerfeet“, „Dynamite“, „The Cat Crept in“ oder das Buddy-Holly-Cover „Oh Boy“ – MUD, die nach dem Tod ihres Chefs als MUD II durch die Lande touren, hatten von 1973 bis 1976 elf Titel in den britischen Top Ten.

Bilder anzeigen

THE SWEET: „NYC World“-Tour 2013 -supp. Acoustic Revolution

Einziges Clubkonzert in NRW

14. März 2013
19:00
D18f3f35b187b554cae7ee9e33137e09 thumb
Veranstalter: Kulturfabrik Krefeld

Eine der legendärsten, einflussreichsten und beständigsten Bands in der Geschichte der Rockmusik, THE SWEET, veröffentlichten 2012 das Studioalbum „New York Connection“ – das erste seit „Sweetlife“. Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen der Band 34 Nummer-Eins-Kracher rund um den Globus. Mit ihren Hits, der neuen Platte sowie einigen Songs, die man von THE SWEET eher selten hört, kommen Andy Scott, Pete Lincoln, Tony o’Hora und Bruce Bisland nun nach Deutschland. Um den Fans möglichst nahe zu sein und längere Konzerte als üblich zu spielen, hat sich die Band, „ohne die es Kiss nie gegeben hätte“ (Gene Simmons), für eine exklusive Clubtour entschieden.

Mp3 download M4a download Ogg download Itunes logo

Bilder anzeigen

SWEET - support HEAVEN IN HELL (Acoustic Duo) - mit Aftershowparty

European Tour 2014

5. April 2014
19:30
3f28061a31036075568213ec831d34bd thumb
Veranstalter: Kulturfabrik Krefeld e. V.

„Ohne Sweet hätte es Kiss nie gegeben.“ (Gene Simmons von Kiss)
„Mötley Crüe wollten Sweet sein.“ (Nikki Sixx von Mötley Crüe)
„Sweet ist die Band, in der ich gerne gewesen wäre.“ (Joe Elliott von Def Leppard)

Nach der erfolgreichen und nahezu ausverkauften Clubtour 2013 gehen SWEET, eine der legendärsten, einflussreichsten und beständigsten Bands in der Geschichte der Rockmusik, auch 2014 wieder auf große Clubtour.
Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen SWEET rund um den Globus 34 Nummer-Eins-Kracher wie „Blockbuster!“, „Hell Raiser“, „The Ballroom Blitz“, „The Six Teens“, „Action“, „Fox On The Run“ und
„Love Is Like Oxygen“. Mit all ihren Hits sowie einigen Songs, die man von der Band eher selten hört, kommen Andy Scott, Pete Lincoln, Tony o’Hora und Bruce Bisland nach Deutschland.
Zurzeit befinden sich SWEET im Studio und arbeiten an neuen Songs. Ob sie ihr neues Album zur Tour fertig haben? Man darf gespannt sein.

Hier gibt es TICKETS

Bilder anzeigen