Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Stefan Houbertz

STEFAN HOUBERTZ: "Mit dem Rock?n?Roll auf Reisen" ULRICK KRÄMER: "Alte und neue Arbeiten"

26. März 2006
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Der Krefelder Fotograf Stefan Houbertz ist ein Weltenbummler mit vorurteilsfreiem Blick. Sein Interesse an fremden Kulturen hat ihn in den letzten Jahren rund um den Erdball geführt. Immer im Gepäck ist seine Kamera. So sind Landschafts- und Porträtaufnahmen entstanden, die gleichermaßen persönliche wie dokumentarische An- und Einsichten darstellen. Für Houbertz gilt der Cartier-Bresson?sche Leitsatz vom entscheidenden Augenblick. Dieser ist beim anderen Teil seiner Beschäftigung mit dem Medium fast noch wichtiger ? bei der Konzert-Fotografie. Houbertz zeigt eine Auswahl seiner fotojournalistischen Arbeiten, die er für Musikmagazine aufgenommen hat.
Kontrastiert werden die Fotografien von den Stahl-Skulpturen des Essener Künstlers Ulrich Krämer. Wie in den Arbeiten von Richard Serra folgt auch hier die Form dem Material. Fasziniert vom sinnlichen Gestus des harten Werkstoffs verformt der Künstler den Stahl oder zerschneidet ihn und fügt ihn neu zusammen. Die Arbeitsprozesse sind den fertigen Skulpturen einverleibt. Nichts bleibt so, wie es war. Krämer, der als Dozent an der freien Kunstakademie in Essen unterrichtet, schafft Kunstwerke, deren Reiz im Kontrast zwischen der Wucht und Härte des Materials sowie der Zartheit der Form und den filigran gestalteten Oberflächen gründet.

STEFAN HOUBERTZ: "Mit dem Rock?n?Roll auf Reisen" ULRICK KRÄMER: "Alte und neue Arbeiten"

26. März 2006
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Der Krefelder Fotograf Stefan Houbertz ist ein Weltenbummler mit vorurteilsfreiem Blick. Sein Interesse an fremden Kulturen hat ihn in den letzten Jahren rund um den Erdball geführt. Immer im Gepäck ist seine Kamera. So sind Landschafts- und Porträtaufnahmen entstanden, die gleichermaßen persönliche wie dokumentarische An- und Einsichten darstellen. Für Houbertz gilt der Cartier-Bresson?sche Leitsatz vom entscheidenden Augenblick. Dieser ist beim anderen Teil seiner Beschäftigung mit dem Medium fast noch wichtiger ? bei der Konzert-Fotografie. Houbertz zeigt eine Auswahl seiner fotojournalistischen Arbeiten, die er für Musikmagazine aufgenommen hat.
Kontrastiert werden die Fotografien von den Stahl-Skulpturen des Essener Künstlers Ulrich Krämer. Wie in den Arbeiten von Richard Serra folgt auch hier die Form dem Material. Fasziniert vom sinnlichen Gestus des harten Werkstoffs verformt der Künstler den Stahl oder zerschneidet ihn und fügt ihn neu zusammen. Die Arbeitsprozesse sind den fertigen Skulpturen einverleibt. Nichts bleibt so, wie es war. Krämer, der als Dozent an der freien Kunstakademie in Essen unterrichtet, schafft Kunstwerke, deren Reiz im Kontrast zwischen der Wucht und Härte des Materials sowie der Zartheit der Form und den filigran gestalteten Oberflächen gründet.