Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Sibylle Gröne

Ausstellungseröffnung Sibylle Gröne / Deeter Hastenteufel Ausstellungsdauer: 3.April

6. März 2005
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Das verbindende Element der Arbeiten, die die beiden Künstler unter dem Titel ,Tranart" vorstellen, ist die Abstraktion. Die Krefelderin Sibylle Gröne arbeitet prozessorientiert. Sie lässt Eisen korrodieren, das sich eigenständig in Bildträger wie technische Gewebe und industrielle Fehldrucke einschreibt. Die Bildkonzepte der Künstlerin bringen eine übergeordnete Struktur in die Willkür des Naturgeschehens. Gröne sucht auf diese Weise nach einer Balance zwischen der Eigendynamik eines Verfallsprozesses und der künstlerischen Intention. Deeter Hastenteufel verwendet technische Abfallprodukte, die in seinen Skulpturen eine - auch symbolische - Revitalisierung erfahren. Zufall und Spontaneität sind wichtige Komponenten für den Entstehungsprozess der speziell für Krefeld angefertigten Installation des kanadischen Künstlers.
bis 3. April

Ausstellungseröffnung Sibylle Gröne / Deeter Hastenteufel Ausstellungsdauer: 3.April

6. März 2005
19:00
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Das verbindende Element der Arbeiten, die die beiden Künstler unter dem Titel ,Tranart" vorstellen, ist die Abstraktion. Die Krefelderin Sibylle Gröne arbeitet prozessorientiert. Sie lässt Eisen korrodieren, das sich eigenständig in Bildträger wie technische Gewebe und industrielle Fehldrucke einschreibt. Die Bildkonzepte der Künstlerin bringen eine übergeordnete Struktur in die Willkür des Naturgeschehens. Gröne sucht auf diese Weise nach einer Balance zwischen der Eigendynamik eines Verfallsprozesses und der künstlerischen Intention. Deeter Hastenteufel verwendet technische Abfallprodukte, die in seinen Skulpturen eine - auch symbolische - Revitalisierung erfahren. Zufall und Spontaneität sind wichtige Komponenten für den Entstehungsprozess der speziell für Krefeld angefertigten Installation des kanadischen Künstlers.
bis 3. April