Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - the walkabouts

Stadtmagzin präsentiert THE WALKABOUTS supp.: Transmissionary Six

2. September 2005
19:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Nach Solo-Ausflügen sind die WALKABOUTS um Chris Eckmann und Carla Torgerson mit neuem Album zurück. "Acetylene" ist eine faustdicke Überraschung. Das Album rockt grandios. Rohe und wütende Songs inspiriert von einem gerüttelt Maß an Frust über die politische Lage in den USA: jeder Song ein Weckruf, ein musikalisches "Mit-uns-nicht!" Für das, was ausgedrückt werden soll, sind Poesie und Melancholie eben die falschen Medien. Als Ausgangspunkt beschreibt Eckman folgende Überlegung: "Was wäre, wenn Neil Young um 1977 im Proberaum von Wire vorbei geschaut hätte?" Mit den neuen Songs haben sich die WALKABOUTS neu erschaffen und sind sich doch treu geblieben.

Stadtmagzin präsentiert THE WALKABOUTS supp.: Transmissionary Six

2. September 2005
19:30
Kufa logo
- Ab 0 Jahren

Nach Solo-Ausflügen sind die WALKABOUTS um Chris Eckmann und Carla Torgerson mit neuem Album zurück. "Acetylene" ist eine faustdicke Überraschung. Das Album rockt grandios. Rohe und wütende Songs inspiriert von einem gerüttelt Maß an Frust über die politische Lage in den USA: jeder Song ein Weckruf, ein musikalisches "Mit-uns-nicht!" Für das, was ausgedrückt werden soll, sind Poesie und Melancholie eben die falschen Medien. Als Ausgangspunkt beschreibt Eckman folgende Überlegung: "Was wäre, wenn Neil Young um 1977 im Proberaum von Wire vorbei geschaut hätte?" Mit den neuen Songs haben sich die WALKABOUTS neu erschaffen und sind sich doch treu geblieben.