Logo

Archiv - Suche nach Künstler

[ ] [:] [[] [1] [2] [3] [4] [5] [A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Archiv - Angelique Kidjo

Einziges Konzert in NRW "Angelique Kidjo - OYO" V.O Music und Naive Records präsentieren ANGELIQUE KIDJO

11. April 2010
20:30
2e1cf0631f1ab9b98520ded8fe5d55d0 thumb
blue-rythm f-cat taz

Angelique Kidjo, die für ihre Arbeit schon viermal für einen Grammy nominiert wurde, hat die westafrikanischen Traditionen ihrer Kindheit, die sie in Benin verbrachte, mit Elementen des amerikanischen Rhythm & Blues, Funk und Jazz sowie Einflüssen aus Europa und Lateinamerika verwoben.
In den 90er Jahren hatte sie weltweit Charterfolge mit den Alben Logozo und Aye sowie den Singles Batonga und Agolo. Seitdem gehört sie zu den international bekanntesten und meistgeachteten afrikanischen Künstlerinnen.
Seit Aye erschienen vier weitere Alben, darunter von 1998-2004 eine Trilogie von Konzeptalben, in der afrikanische Wurzeln in der Musik aus den Vereinigten Staaten (Oremi), Brasilien (Black Ivory Soul) und der Karibik (Oyaya!)erforscht werden.
Im Frühjahr 2007 erschien Djin Djin, ein wunderbares Popalbum, das an frühere Charterfolge anknüpfen kann. Die vom legendären Tony Visconti produzierte
Platte kann mit einer Reihe namhafter Gaststars aufwarten, u.a. Alicia Keys, Peter Gabriel, Carlos Santana, Joss Stone, Ziggy Marley, Amadou & Mariam,
Branford Marsalis und Josh Groban.
Für Deutschland interessant ist das Duett mit Joy Denalane;dieser Song erschein als Single, ebenso wie Gimme Shelter, das Kidjo mit Joss Stone singt..
Bereits seit den Anfängen ihrer Karriere arbeitet sie mit international angesehenen Künstlern wie Branford Masalis, Santana und Gilberto Gil zusammen.
Ihr Duett mit Dave Matthews in dem Lied "Iwoya", das auf ihrer Platte Black Ivory Soul (2002) erschien,war ein weiterer wichtiger Erfolg zur Erweiterung
ihrer Fangemeinde weltweit. Auf der Berlinale 2004 nahm Angélique Kidjo an der Präsentation des von Martin Scorsese produzierten Films Lightning in a
bottle teil, einer Hommage an den Blues - an dem sie mit zwei ihrer Songs maßgeblich beteiligt war.
Angelique Kidjo hat bei Hunderten von Auftritten weltweit ihre außergewöhnlichen Live-Qualitäten unter Beweis gestellt. Begleitet von einer erstklassigen Band überzeugt Kidjo mit hoher Energie und einer kraftvollen Stimme.
Im Januar 2010 wird Angeliques neue Platte Oyo auf Naive Records veröffentlicht. Die Platte wird mit Spannung erwartet, genau wie die Tourdaten ihrer für Frühjahr und Sommer 2010 geplanten Europatour.

Bilder anzeigen

Einziges Konzert in NRW "Angelique Kidjo - OYO" V.O Music und Naive Records präsentieren ANGELIQUE KIDJO

11. April 2010
20:30
2e1cf0631f1ab9b98520ded8fe5d55d0 thumb
blue-rythm f-cat taz

Angelique Kidjo, die für ihre Arbeit schon viermal für einen Grammy nominiert wurde, hat die westafrikanischen Traditionen ihrer Kindheit, die sie in Benin verbrachte, mit Elementen des amerikanischen Rhythm & Blues, Funk und Jazz sowie Einflüssen aus Europa und Lateinamerika verwoben.
In den 90er Jahren hatte sie weltweit Charterfolge mit den Alben Logozo und Aye sowie den Singles Batonga und Agolo. Seitdem gehört sie zu den international bekanntesten und meistgeachteten afrikanischen Künstlerinnen.
Seit Aye erschienen vier weitere Alben, darunter von 1998-2004 eine Trilogie von Konzeptalben, in der afrikanische Wurzeln in der Musik aus den Vereinigten Staaten (Oremi), Brasilien (Black Ivory Soul) und der Karibik (Oyaya!)erforscht werden.
Im Frühjahr 2007 erschien Djin Djin, ein wunderbares Popalbum, das an frühere Charterfolge anknüpfen kann. Die vom legendären Tony Visconti produzierte
Platte kann mit einer Reihe namhafter Gaststars aufwarten, u.a. Alicia Keys, Peter Gabriel, Carlos Santana, Joss Stone, Ziggy Marley, Amadou & Mariam,
Branford Marsalis und Josh Groban.
Für Deutschland interessant ist das Duett mit Joy Denalane;dieser Song erschein als Single, ebenso wie Gimme Shelter, das Kidjo mit Joss Stone singt..
Bereits seit den Anfängen ihrer Karriere arbeitet sie mit international angesehenen Künstlern wie Branford Masalis, Santana und Gilberto Gil zusammen.
Ihr Duett mit Dave Matthews in dem Lied "Iwoya", das auf ihrer Platte Black Ivory Soul (2002) erschien,war ein weiterer wichtiger Erfolg zur Erweiterung
ihrer Fangemeinde weltweit. Auf der Berlinale 2004 nahm Angélique Kidjo an der Präsentation des von Martin Scorsese produzierten Films Lightning in a
bottle teil, einer Hommage an den Blues - an dem sie mit zwei ihrer Songs maßgeblich beteiligt war.
Angelique Kidjo hat bei Hunderten von Auftritten weltweit ihre außergewöhnlichen Live-Qualitäten unter Beweis gestellt. Begleitet von einer erstklassigen Band überzeugt Kidjo mit hoher Energie und einer kraftvollen Stimme.
Im Januar 2010 wird Angeliques neue Platte Oyo auf Naive Records veröffentlicht. Die Platte wird mit Spannung erwartet, genau wie die Tourdaten ihrer für Frühjahr und Sommer 2010 geplanten Europatour.

Bilder anzeigen